gb

i-con2 Namibia : Grenzstationen & Einreiseformalitäten
Aufenthaltsgenehmigung
Touristen dürfen sich maximal 90 Tage in Namibia aufhalten, sofern sie ein entsprechendes Rückflugticket vorlegen und der Reisepass noch mindestens 6 Monate gültig ist. Das Visum bzw. die Aufenthaltsgenehmigung wird bei der Einreise ausgestellt. Man sollte unbedingt sofort bei Einreise kontrollieren, ob mindestens soviele Aufenthaltstage genehmigt wurden wie tatsächlich benötigt werden. Etwaige Irrtümer des Grenzbeamten gehen zu Lasten des Besuchers, und eine Überziehung der Aufenthaltsgenehmigung kann zur Verhängung drastischer Strafen führen.

Visum-Verlängerung
Eine Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung muss rechtzeitig beim Ministry of Home Affairs & Immigration im Cohen Building in der Kasino Street (Ecke Independence Ave) beantragt werden. Im wesentlichen will man dort wissen, ob Sie über genügend finanzielle Mittel für einen weiteren Aufenthalt verfügen. Tel 061-2922111.

Impfungen
Keine Nachweise für Einreisende aus Europa erforderlich.

Zollvorschriften
Zollfrei einführen kann man Dinge des persönlichen Gebrauchs, 1 Liter Spirituosen, 2 Liter Wein, 50ml Parfum, 250ml Eau de Toilette, 400 Zigaretten oder 50 Zigarren, 250g Zigaretten- oder Pfeifentabak, andere neue oder gebrauchte Gegenstände im Wert von N$ 2000. Alle weiteren Mitbringsel, inklusive Lebensmittel, unterliegen strengen Zollbestimmungen. Es dürfen nicht mehr als 10 kg Fleischwaren, Obst oder Gemüse eingeführt werden. Dies gilt auch, wenn Sie per Auto aus Südafrika anreisen.

Grenzübertritt mit einem Mietwagen
Wer von Südafrika aus per Mietwagen nach Namibia reist, benötigt vom Vermieter eine schriftliche Genehmigung, die man an der Grenze vorzeigen muss. Dies gilt auch für Grenzübertritte nach Botswana, Zambia und Zimbabwe.

Straßennutzungsgebühr
Wer mit dam Auto nach Namibia einreist, muss an der Grenze eine Straßengebühr (cross border charge) von 250 N$ (PKW) entrichten, als Beitrag für die Instandhaltung der Straßen. Wer aus Zambia via Wanela oder aus Botswana via Ngoma Bridge einreist, muss die Gebühr in der Polizeistation in Katima Mulilo bezahlen. Ansonsten wird sie direkt an der Grenzstation entrichtet. Ganz wichtig: Bitte die Quittung für die Straßengebühr gut aufbewahren, weil man sie bei Ausreise und auch bei Polizeikontrollen vorzeigen muss.
aussteigen
Grenzübergänge
Namibia - Angola
Ruacana: 7:00 - 18:00
Omahenene: 8:00 - 18:00
Oshikango / St. Clara: 8:00 - 18:00
Rundu: 8:00 - 18:00
Namibia - Botswana
Impalila Island: 7:00 - 18:00
Ngoma Bridge: 7:00 - 18:00
Muhembo / Shakawe: 6:00 - 18:00
Buitepos / Mamuno: 7:00 - 18:00
Namibia - Südafrika
Klein Menasse / Rietfontein: 8:00 - 16:30
Ariamsvlei / Nakop: 24 hrs
Vellorsdrift / Onseepkans: 8:00 - 17:00
Noordoewer / Vioolsdrift: 24 hrs
Oranjemund / Alexander Bay: 6:00 - 22:00
Sendelingsdrift: 8:00 - 17:00
Mata Mata: 8:00 – 16:30 (Südafrikanische Zeit)
Namibia - Zambia
Wanela (Katima Mulilo) / Sesheke: 6:00 - 17:00


Fahrzeug Import
Eine Möglichkeit für Langzeit-Urlauber besteht darin, das eigene Fahrzeug mitzubringen. Ein Transport im Container nach Walvis Bay oder Cape Town kostet rund 3000 USD und wird von verschiedenen Seespeditionen, z.B. Schenker oder Macs Lines in Hamburg, angeboten. Die Verschiffung dauert ca 3 bis 4 Wochen. Vom ADAC muss man sich zuvor ein Carnet de Passages besorgen, das ein Jahr lang gültig ist und um ein weiteres Jahr verlängert werden kann. Ohne dieses Dokument bekommt man sein Auto nicht aus dem Zollbereich heraus. Das Fahrzeug kann am Ende der Reise leider nicht in Namibia verkauft werden, sondern muss auf Grund neuer Gesetze zurückgeführt werden. Dies ist in den anderen Ländern im südlichen Afrika ebenso, da sie alle einer Zollunion angehören. Das Mitbringen des eigenen Fahrzeugs lohnt darum nur, wenn man mindestens ein halbes Jahr im südlichen Afrika bleiben will. TIPP: Man sollte unbedingt darauf achten, dass die Verschiffung in einem verschließlichen Container erfolgt (Plombe). Fahrzeuge, die in einem Open-Top Container auf die Reise gehen, werden fast immer ausgeraubt. Viele Wohnmobilbesitzer mussten diese leidvolle Erfahrung bereits machen. Die Einfahrthöhe in geschlossene Container beträgt allerdings rund 220 cm, nicht ausreichend für normale Wohnmobile.

planban

Selbstfahrer Reise durch Namibia