gb

Walvisbay 01 Walvisbay 02 Walvisbay 03 Walvisbay 04 Walvisbay 05 Walvisbay 06

Walvis Bay

Walvis Bay (Walvisbaai) liegt rund 30 Kilometer südlich von Swakopmund, verbunden durch eine traumhaft schöne Straße direkt am Meer entlang und gesäumt von mächtigen Dünen. Die Stadt liegt an einer weiten Lagune mit zahllosen Seevögeln und Flamingos. Bei klarer Sicht sieht man den markanten schwarzweißen Leuchtturm auf der Spitze der Landzunge im Nordwesten der Lagune.

Walvis Bay wurde - obwohl schon 1487 von Diaz entdeckt - im Jahre 1793 durch die Kap Holländer gegründet, aber schon drei Jahre später von den Briten annektiert. 1910 wurde Walvis Bay – wie auch die Kap-Kolonie – Teil der Südafrikanischen Union. Nach der Unabhängigkeit Namibias blieb der einzige Tiefsee Hafen an der namibischen Küste zunächst im Besitz von Südafrika. Erst 1994 stimmte der damalige Präsident de Klerk einer Rückgabe an Namibia zu.



walvisbay_flamingos2

Walvis Bay zählt heute rund 50.000 Einwohner und ist eine geschäftige kleine Hafenstadt. Die meisten Menschen sind im modernen Hafen-Terminal und in der florierenden Fischindustrie beschäftigt. Darüber hinaus wird in Walvis Bay Meersalz produziert. Auf den 3500 Hektar großen Salzfeldern werden jährlich 400.000 Tonnen hochwertiges Salz gewonnen.

sandwich_harbour

Die Lagune ist das landschaftliche Highlight von Walvis Bay. Sie gilt als eines der wichtigsten Feuchtgebiete im südlichen Afrika und ist Überwinterungsplatz für Tausende von Zugvögeln. Sehenswert in Walvis Bay ist auch das heimatkundliche Museum im Civic Centre, das Birdlife Information Centre und die hölzerne Rheinische Missionskirche aus dem Jahre 1880. "Dune 7" am Stadtrand ist die höchste Sanddüne der Gegend. Wer sie besteigt, kann einen herrlichen Ausblick genießen.

Ein ganz besonderes Erlebnis ist die wirklich abenteuerliche Fahrt zum rund 48 Kilometer entfernten Sandwich Harbour, eine Süßwasser Lagune umgeben von Dünen, besonders bei Anglern und Ornithologen beliebt. Für die Fahrt wird unbedingt ein Allradfahrzeug benötigt. Der Verlauf der Piste ist zum Teil schwer zu erkennen. Außerdem geht es immer wieder durch tiefen Weichsand. Das letzte Stück muss man zu Fuß bewältigen.

Walvis Bay verfügt über viele gute Restaurants, Cafés und Kneipen sowie über komfortable Hotels und Gästehäuser. Auch Geländewagen kann man hier mieten. Weitere Informationen, Reisetipps und Unterkünfte finden Sie auf der REISEHINWEISE Seite.


Foto links: Flamingos auf der Lagune von Walvis Bay. Oben rechts: Sandwich Harbour.

planban

Selbstfahrer Reise durch Namibia