gb

Outjo

outjoneu2Outjo liegt an der Kreuzung der Pads C39 und C38. Letztere führt nach Norden in den Etosha Nationalpark. Der Okaukuejo Eingang liegt rund 100 Kilometer von Outjo entfernt.

Der Ort ist eine Gründung der Schutztruppe. Major Leutwein liess hier 1897 einen kleinen Militarstützpunkt errichten, als Basis für Expeditionen in den unerschlossenen Norden, vor allem ins Ovamboland. Der nach der Befreiung Omarurus zum Major beförderte Viktor Franke führte diese Expeditionen einige Jahre später durch. Das Haus, in dem er wohnte, ist heute ein kleines heimatkundliches Museum.

Franke Haus OutjoBei der Post findet man noch das Impalila Denkmal, das an den "Sturm auf Impalila" erinnert. Im Oktober 1914 – der 1. Weltkrieg war bereits ausgebrochen und die deutsche Schutztruppe wurde im Süden von südafrikanischen und britischen Truppen stark bedrängt – zog eine deutsche Delegation über die angolanische Grenze zum portugiesischen Fort Naulila, um dort einen Nichtangriffspakt auszuhandeln. Die Männer wurden jedoch erschossen. Dies hatte zwei Monate später eine Strafexpedition der 4. Feldkompanie unter dem Kommando von Viktor Franke zur Folge. Fort Naulila wurde eingenommen. Ein Großteil der Truppen zog sich anschliessend wieder nach Süden zurück, während kleinere Unternehmungen gegen die Portugiesen noch bis Anfang 1915 andauerten.

Fotos: links der alte Wasserturm in Outjo. Rechts die Outjo Bäckerei. Darunter das Franke Haus Museum.
outjoneu

Outjo hält für den Besucher ansonsten wenig Interessantes bereit. Die Bedeutung des 5000 Einwohner Dorfs liegt in der Versorgung der umliegenden Farmregionen. Darüber hinaus bietet es Reisenden auf dem Weg zum Etosha Park eine Möglichkeit zum Zwischenstopp. Okaukuejo liegt nur eine Autostunde entfernt. Wer keine Unterkunft im Park hat, kann in Outjo günstig übernachten und den Park als Tagesbesucher kennenlernen.

Farmhouse Outjo KuchenAlle Banken, von der First National Bank bis zur Standard Bank, sind im Ort vertreten. Es gibt ein Hospital, Hotels, Supermärkte und Tankstellen. Und nicht zu vergessen: Outjo hat kulinarisch einiges zu bieten. In der deutschen Bäckerei und Konditorei in der Hage Geingob Street bekommt man frische Brötchen, echte Käsesahnetorte und Schwarzwälder Kirschtorte sowie kleine Gerichte. Ein Internet Café ist angeschlossen. Neu hinzugekommen ist das Farmhouse Restaurant and Beer Garden, schräg gegenüber der German Bakery in der Kronkel Street gelegen und ebenfalls mit Internet. Eine Konditorin aus dem Damaraland, ausgebildet in der Schweiz, backt hier Kuchen und Torten vom Feinsten. Und wer richtig gepflegt essen gehen möchte, sollte das Restaurant des Etosha Garten Hotels aufsuchen, das unter österreichischer Leitung steht.


REISEHINWEISE

planban

Selbstfahrer Reise durch Namibia