gb

i-con2 Kgalagadi Transfrontier National Park : Reisehinweise und Unterkunft
Südafrikanischer Teil
Reisezeit
Beste Reisezeit für den Kgalagadi Transfrontier Park sind die Wintermonate von Mai bis September. Die Möglichkeiten der Wildbeobachtung sind dann am besten. Zwischen Dezember und März ist es sehr heiß in der Kalahari. Außerdem kann man Regen nicht ganz ausschließen, wenngleich die jährliche Niederschlagsmenge selten über 50 mm liegt. Niederschläge treten in der Regel als Platzregen und heftige Gewitterschauer auf. Die ansonsten trockenen Flüsse können dann plötzlich Wasser führen, und die Wege werden unpassierbar.

gatetimes_kgalagadiZufahrt von Südafrika aus
Der Kgalagadi Transfrontier Park liegt rund 270 Kilometer nördlich von Upington. Fährt man über Upington, so ist die gesamte Strecke geteert. Man fährt zunächst das Camp Twee Rivieren im Süden des Parks an, wo der Parkeingang ist. Für die Fahrt zu den anderen beiden Camps im Norden des Parks - Mata Mata und Nossob - muss man 3 bzw. 4 Stunden einplanen, da man sich im Park an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit (30 km/h) halten muß.

Zufahrt von Namibia aus
Von Namibia aus erreicht man Twee Rivieren über Keetmanshoop und den Grenzübergang Aroab/Rietfontein. Der Zustand der Schotterpiste ist im allgemeinen gut. Außerdem kann man von Norden über Mata Mata einreisen. Allerdings befindet sich hier kein Grenzposten, und man muss die Einreise-Formalitäten nach Südafrika in Twee Revieren erledigen (wer dies versäumt, bekommt große Probleme bei der Ausreise aus Südafrika!). Außerdem muß man mindestens 2 Nächte im Park bleiben, wenn man über Mata Mata einreist.

Fahrzeug
Der Park darf mit normalem PKW befahren werden, ein 4x4 Geländewagen ist nicht vorgeschrieben. Allerdings sind manche Wilderness Camps (z.B. Bitterpan) nur per Geländefahrzeug zugänglich. Dies gilt auch für den gesamten Botswana Teil des Nationalparks.

Restcamps
tweerivieren_chaletTwee Rivieren: Hauptcamp mit Campingplatz, Lebensmittelshop, Restaurant, Tankstelle. Klimatisierte, reetgedeckte self-catering Cottages mit 1 oder 2 Schlafzimmern (2 bis 4 Personen), Küche mit Essecke, Bad/WC. Basispreis für 2 Personen ca 700 Rand. Camping ca 150 Rand für 2 Personen.

Nossob: Camp mit Campingplatz, kleinem Lebensmittelshop, Tankstelle. Self-catering Chalets mit 1 Schlafzimmer (2 bis 4 Personen), Kochnische mit Essecke, Dusche/WC. Basispreis für 2 Personen ca 550 Rand. Camping ca 150 Rand für 2 Personen.

Mata Mata: Camp mit schattigem Campingplatz, kleinem Lebensmittelshop, Tankstelle. Self-catering Chalets mit 1 Schlafzimmer (2 bis 4 Personen), Kochnische mit Essecke, Dusche/WC. Basispreis für 2 Personen ca 550 Rand. Camping ca 150 Rand für 2 Personen.

Darüber hinaus gibt es noch einige Wilderness Camps. Nähere Informationen hier.

Buchungen direkt über:
South African National Parks
PO Box 787, Pretoria 0001, Südafrika
Tel: +27 (0)12 4289111; Fax: +27 (0)12 3430905
eMail: reservations@sanparks.org
kalaharimap200


Botswanischer Teil
Zufahrt zum Park
In den Botswana Teil des Kgalagadi Transfrontier Nationalparks gelangt man über den Gemsbok/Bokspits Grenzübergang, 60 km südlich von Twee Rivieren. Der Parkeingang befindet sich in Two Rivers. Weitere Zugänge befinden sich in Kaa und Mabuasehube. Der Botswana Teil des Kalahari Parks ist im Vergleich zum südafrikanischen Teil insgesamt kaum entwickelt. Sämtliche Wege sind rauh und sandig und nur für 4x4 Fahrzeuge geeignet.

Fahrzeug
Für den Botswana Teil wird ein Geländewagen unbedingt benötigt, wobei Permits normalerweise nur ausgestellt werden, wenn mindestens 2 Fahrzeuge im Konvoi fahren.

Camps
Als Unterkünfte stehen ausschließlich einfache Zeltplätze zur Verfügung – Two Rivers, Rooiputs, Matopi, Polentswa, Lang Rambuka, Sesatswe, Kaa sowie verschiedene Plätze im Mabuasehube Gebiet. Mit Ausnahme von Two Rivers sind die Zeltplätze nicht eingezäunt. Zahl der Personen und Fahrzeuge pro Platz ist stark limitiert, und die Plätze sind oft lange im voraus ausgebucht. Darum sind Vorausbuchungen von Unterkünften im Botswana Teil dringend zu empfehlen, vor allem zu Ferienzeiten.

4x4 Trails
Es gibt reizvolle 4x4 Routen durch die Wildnis. Der Polentswa Wilderness Trail startet im Camp Polentswa und ist rund 250 km lang. Er führt an riesigen Salzpfannen entlang, wo man oft große Herden von Wild erleben kann. Nicht weniger interessant ist der rund 150 km lange Mubuasehube Wilderness Trail, der ebenfalls durch wildreiche Regionen führt.

Kosten
Botswana ist an keinerlei Massentourismus interessiert und möchte die Besucherzahlen niedrig halten. Eintrittsgebühren und Übernachtungskosten sind im Botswana Teil des Kgalagadi Park darum deutlich höher als im südafrikanischen Teil, wobei die Service Leistungen vergleichsweise gering sind. Die hohen Kosten - auch für das 4x4 Fahrzeug - werden in jedem Fall durch einzigartige Landschafts-Erlebnisse belohnt, und oft auch durch beeindruckende Wild-Sichtungen, wobei es hier natürlich keine Garantie gibt.

Permit
Ein separates Permit ist für das Bereisen des Botswana Teils erforderlich. Sämtliche Buchungen erfolgen über:

Department of Wildlife & National Parks
Parks and Reserves Reservation Office
PO Box 131, Gaborone, Botswana
Tel: (0926) 758-0774, Fax: (0926) 758-0775
Email: dwnp@gov.bw

Kalahari Unterkunft

Kalahari Farmstall

An der C15 Pad, 14 km vom Mata Mata Grenzposten. Klimat. Zimmer mit Bad. Campingplatz. Farmstall, Imbiss, Grillplatz.

Preise: bitte anfragen

Telefon: +264 (0)63 693115

Mehr Information + Fotos

Bagatelle Kalahari Game Ranch

Luxus inmitten der Kalahari Dünen. Klimat. Chalets auf Stelzen mit Bad oder Safari Zelte. Restaurant, Pool, Safaris.

Preise: DZ ab N$ 1300 PP ÜF

Telefon: +264 (0)63 240982

Mehr Information + Fotos

planban

Selbstfahrer Reise durch Namibia