gb

i-con2 Khaudum National Park : Reisehinweise und Unterkunft
4x4sign

Zufahrt zum Khaudum National Park
Anfahrt von Süden (Tsumkwe): Fahren Sie bei der Schule in Tsumkwe nach Norden, und folgen Sie der Straße für etwa 20 km. Ignorieren Sie alle Abzweigungen, und fahren Sie weiter geradeaus, bis nach 30 km der Park beginnt. Das Sikereti Camp liegt weitere 8 km entfernt. Zeitbedarf: ca 3 bis 4 Stunden.

Anfahrt von Norden (Katere): Von Rundu sind es etwa 120 km in südlicher Richtung bis nach Katere. Folgen Sie der Piste Richtung Süden für knapp 50 km. Flaches jedoch sehr schwieriges Gelände. Biegen Sie dann nach links. Nach ca 20 km auf extrem weichsandiger Piste treffen Sie auf das Kaudom Camp. Zeitbedarf Katere - Kaudom: 5 bis 6 Stunden oder sogar länger.

GPS Koordinaten
Sikereti Camp: S 19 06 00 / E 20 42 00
Dussi Waterhole: S 18 55 56 / E 20 43 86
Tsau Waterhole: S 18 41 00 / E 20 45 00
Kaudom Camp: S 18 30 00 / E 20 45 00

Camps
Beide Camps – Sikereti im Süden und Kaudom im Norden – werden nicht unterhalten. Man darf jedoch dort kostenlos zelten. Die Toiletten sind meist in einem miserablen Zustand. Die Camps sind nicht eingezäunt. Achten Sie darum auf wilde Tiere, vor allem nachts.

Öffnungszeiten
Der Park ist das ganze Jahr hindurch von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang geöffnet. Meiden Sie das Gebiet jedoch möglichst während der Regenzeit. Bei Ankunft in Sikereti muss man sich beim Ranger melden und die Parkgebühr entrichten.

Fahrhinweise
Man darf nur mit mindestens 2 echten Geländewagen mit Low Range Untersetzung und Differentialsperren in den Park einfahren. Wer allein anreist, wird normalerweise nicht abgewiesen.

Die Wege sind sehr weichsandig und können nur von Geländewagen bewältigt werden. Der Reifendruck sollte auf ca 1 Bar reduziert werden (jedoch nicht unter 0,8 Bar). Nehmen Sie ein zweites Reserverad, Schaufel, Highlift Jack (plus stabile Bodenplatte) mit. Rechnen Sie damit, einen Reifen wechseln zu müssen. Ein GPS ist empfehlenswert.

Anhänger, Wohnmobile und Wohnwagen, Haustiere und Motorräder sind im Park verboten.

Kraftstoff, Proviant und Wasser
Benzin, Nahrungsmittel und Wasser für mindestens drei Tage müssen mitgeführt werden. Benzin ist nur in Tsumkwe (wenn man Glück hat!) und Mukwe/Divundu im Caprivi erhältlich.

planban

Selbstfahrer Reise durch Namibia